OEE Institiute Logo

azeti GmbH

Die Azeti GmbH ist ein Anbieter von Software-Lösungen für das Internet of Things (IoT) mit Sitz in Berlin.

Getreu unserem Claim „Unlock the Value of Your Data“ ermöglichen wir Industrieunternehmen aus Prozessindustrie und Maschinenbau, das volle Potenzial ihrer Daten auszuschöpfen.

Mithilfe der "Azeti" IoT-Plattform lassen sich sämtliche Datenquellen der Produktionsumgebung (Maschinensteuerung SPS, Prozessleitsysteme PLS, Produktionsleitsysteme MES, ERP-Systeme, Sensoren etc.) vernetzen, visualisieren und in unterschiedlichen Anwendungsszenarien einsetzen.

Über die Analyse von Daten können unsere Kunden beispielsweise ihre Wartungskosten reduzieren, Abläufe optimieren und Rohstoffe noch effizienter verarbeiten.

Optimierte Produktionsprozesse

 In individuell anpassbaren Dashboards sehen sie alle Details ihres Produktionsprozesses live oder können die Auslastung und Performance der Maschinen und Anlagen in Echtzeit verfolgen.

Mithilfe der Daten aus der IoT-Plattform ist es möglich, die Produktion zu optimieren. Je nach Anwendungsszenario ergeben sich vielfältige Chancen. Dazu gehören beispielsweise:

 

  • Höhere Verfügbarkeit der Anlagen und minimierte Ausfallzeiten in der Produktion
  • Effizientere Produktion und höhere Produktivität / höherer Output
  • Niedrigere Wartungskosten
  • Höherer Automatisierungsgrad
  • Sinkende CO2-Emissionen durch nachhaltigere, energieeffizientere und ressourcenschonendere Produktion

azeti_IoT_Plattform_UNLOCK_THE_VALUE_OF_YOUR_DATA

Neue digitale Produkte und Geschäftsmodelle

 

Doch nicht nur die Betreiber von Maschinen und Anlagen etwa in der Prozess- und Fertigungs-Industrie profitieren vom Einsatz der IoT-Plattform von Azeti - auch die Maschinenbauer selbst können mithilfe der Daten neue digitale Produkte entwickeln und datenbasierte „As a Service“-Geschäftsmodelle aufbauen.

Sie können ihren Kunden beispielsweise über eine eigene App Wartungsdienste, Echtzeitüberwachungen oder Optimierungen anbieten.

Eine andere Option ist Equipment as a Service.

Hier kaufen die Kunden die Maschine oder Anlage nicht, sondern mieten sie gegen eine (monatliche) Gebühr; die Leistung wird verbrauchsorientiert oder nach Output abgerechnet (Pay per Use). Beispiel: Ein Hersteller von Druckmaschinen vermietet die Maschine und rechnet nach der Anzahl der darüber gedruckten Seiten ab.

Für die Hersteller von Maschinen bieten sich dadurch folgende Vorteile: 

  • Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenten
  • Erweiterung des Produkt-Portfolios durch neue Geschäftsmodelle wie digitalisierte Produkte und digitale Services
  • Höhere Kundenzufriedenheit und gesteigerte Kundenbindung
  • Neue Umsatzerlöse

Kontakt-Formular

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus.
Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

loading

Vielen Dank!
Ihre Nachricht wurde an uns übermittelt. Ein Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.