OEE Institiute Logo

azeti GmbH

azeti GmbH

Daten als Grundlage für bessere Entscheidungen nutzen
Über zu hohe Ausfallzeiten klagen viele Werksleiter aus der Prozessindustrie und dem Maschinenbau, trotz hoher Wartungskosten.

Rohstoffe werden scheinbar verschwendet, ebenso sind die CO₂-Emissionen deutlich zu hoch und müssen dringend reduziert werden. Hunderttausende Euros, ja sogar Millionen Euros gehen hierdurch jedes Jahr verloren, so dass sich Kosten in nie gekannten Sphären hochschrauben.

Daten, die hier unterstützen könnten, fehlen!

Eine Lösung bietet die azeti GmbH mit Ihrer Software. Sie ermöglicht es, das volle Potenzial der Produktion auszuschöpfen.

Mit ihrer einzigartigen Plattform lassen sich sämtliche Datenquellen* der Produktionsumgebung vernetzen, visualisieren und auch in nie geahnten Szenarien einsetzen.
* Sensoren, Maschinensteuerungen, Prozessleitsysteme, Produktionsleitsysteme, ERP-Systeme etc.

azeti ermöglicht Ihnen sich auf Ihre Kernkompetenz zu konzentrieren, und hilft effizienter zu produzieren.

Ihre Vorteile:

 Höhere Verfügbarkeit der Anlagen und minimierte Ausfallzeiten in der Produktion

  • Effizientere Produktion und höhere Produktivität / höherer Output
  • Niedrigere Wartungskosten
  • Höherer Automatisierungsgrad
  • Sinkende CO2-Emissionen durch nachhaltigere, energieeffizientere und ressourcenschonendere Produktion

azeti_IoT_Plattform_UNLOCK_THE_VALUE_OF_YOUR_DATA

Neue digitale Produkte und Geschäftsmodelle

 

Doch nicht nur die Betreiber von Maschinen und Anlagen etwa in der Prozess- und Fertigungs-Industrie profitieren vom Einsatz der IoT-Plattform von Azeti - auch die Maschinenbauer selbst können mithilfe der Daten neue digitale Produkte entwickeln und datenbasierte „As a Service“-Geschäftsmodelle aufbauen.

Sie können ihren Kunden beispielsweise über eine eigene App Wartungsdienste, Echtzeitüberwachungen oder Optimierungen anbieten.

Eine andere Option ist Equipment as a Service.

Hier kaufen die Kunden die Maschine oder Anlage nicht, sondern mieten sie gegen eine (monatliche) Gebühr; die Leistung wird verbrauchsorientiert oder nach Output abgerechnet (Pay per Use). Beispiel: Ein Hersteller von Druckmaschinen vermietet die Maschine und rechnet nach der Anzahl der darüber gedruckten Seiten ab.

Für die Hersteller von Maschinen bieten sich dadurch folgende Vorteile: 

  • Wettbewerbsvorteil gegenüber Konkurrenten
  • Erweiterung des Produkt-Portfolios durch neue Geschäftsmodelle wie digitalisierte Produkte und digitale Services
  • Höhere Kundenzufriedenheit und gesteigerte Kundenbindung
  • Neue Umsatzerlöse

Sie möchten mehr wissen? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt-Formular

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus.
Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

loading

Vielen Dank!
Ihre Nachricht wurde an uns übermittelt. Ein Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.